Fort Lauderdale - Venice of America

Fort Lauderdale Broward County FL

Route anzeigen

Die Stadt wird aufgrund der vielen Kanäle auch "Venice of America" bezeichnet: Rund 300 Meilen Inselkanäle und 124 Brücken gibt es in Ft. Lauderdale.

Gegründet wurde die Stadt von Frank Stranahan, der eine indianische Handelsstation betrieb und Felle von den Indianern, den Seminolen, kaufte und weiter vertrieb. 1838 legte Henry M. Flagler seine Eisenbahnschienen durchs Land. Entlang der Schienen entstanden Farmen, die unter anderem unter dem Namen Hallandale und Dania zu Städten heranwuchsen. Das größte Projekt war Hollywood by the sea, heute als Ft. Lauderdale bekannt. Hollywoods Gründer, Joseph W. Young, heuerte Holzfäller aus Kanada an, die in dem Gebiet Bäume für einen geplanten Hafen fällen sollten. Die Holzfäller brachten auch den Tourismus aus Kanada. Youngs Hafen, der heutige Port Everglades, entwickelte sich zum zweigrößten Kreuzfahrthafen der Welt nach Miami.

Eine gute Möglichkeit die Stadt zu erkunden ist mit dem Wassertaxi, für ca. 20$ gibt es ein Tagesticket und kann wie bei einem Hop on Hop off Bus, jederzeit an den verschiedenen Stationen ein und aus steigen. Während der Fahrt bekommt man noch einiges über die Villen und deren Besitzer erzählt.

Hotel in Fort Lauderdale buchen