Wetter / Klima - Sonne fast das ganze Jahr

Artikel bewerten
(4 Stimmen)

Wetter und Klima in Florida 

 

Sonniges Urlaubsfeeling im Sunshine State erleben.

Florida ist in sieben Wetterzonen eingeteilt. In der Winterzeit sind die Unterschiede am deutlichsten,während das Thermometer auf Key West im Durchschnitt ca. 22 Grad Celsius anzeigt, frieren die Einwohner in Pensacola ganz im Norden bei ca. 12 Grad. Im Norden herrscht ein gemäßigtes, im Süden eher ein subtropisches Klima. Im Sommer regnet es am häufigsten, in den Everglades fallen im Juni rund 210 Millimeter Niederschlag. Im südlichen Florida regnet es im Juni und im Juli fast täglich, meistens sind es kurze, aber heftige Schauer oder auch Gewitter. Sie sind eine angenehme Abkühlung, weil die Temperaturen in diesem Zeitraum rund um die 28 Grad Celsius betragen und die Luftfeuchtigkeit in diesem Zeitraum besonders hoch ist.

Von Juni bis Oktober, manchmal sogar bis November, kann es zu Wirbelstürmen kommen. Erreichen sie mehr als 118 Stundenkilometer, spricht man von einem Hurrikan. Aber keine Panik, da die Meteorologen mittlerweile recht genaue Aussagen über die Route eines Hurrikans machen können, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass man plötzlich davon überrascht wird. Die Wetterdienste verfügen über ein gutes früh Warnsystem, und wenn ein solcher Sturm naht, erfährt man es garantiert einige Tage vorher im Fernsehen und im Radio. Die örtlichen Behörden informieren in diesem Fall auch über Routen für eine eventuelle Evakuierung. 

 

Klimatabelle Florida