Sanibel & Captiva Island - Ein Muschelparadies

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Sanibel Captiva Island Florida

 

Feine, weiße Sandstrände, jede Menge Muscheln, eine üppige Vegetation, Naturschutzgebiete: Sanibel ist eine Urlaubsinsel mit allem, was dazugehört.

Bereits die Anfahrt sorgt für Urlaubslaune. Hochhäuser gibt es hier kaum, denn eine strikte Baubestimmung sorgt dafür, dass die Gebäude nicht zu hoch hinauswachsen. Selbst gegen die Brücke zum Festland haben sich die Insulaner lange vergeblich gewehrt. 1963 entschied schließlich ein Bundesgericht dafür.

Eine der Hauptattraktion neben den Stränden ist das „Ding Darling Wildlife Refuge" mit rund 2 000 Hektar Schutzgebiet, rund ein Fünftel der gesamten Insel. Hier leben allerhand große und kleine Tiere, darunter Alligatoren, Ibisse, Enten, Reiher, Pelikane und Adler. Allein 291 Vogel- und 50 Reptilienarten sind im Schutzgebiet heimisch. 

 

 Captiva

Captiva ist die Nachbarinsel von Sanibel Island und von dort über eine Brücke zu erreichen. Die Strände ähneln denen in der Südsee. Ziel der meisten Touristen ist das Captiva Island Resort, dass sich über einen weiten Teil der Insel erstreckt. Das rund 130 Hektar große Resort verfügt über 22 Tennisplätze, Golfplätze, 18 Swimmingpools, Geschäfte, mehrere Restaurants und drei wunderschöne Strände. Hier findet man viel Ruhe am Strand und wer früh Aufsteht, kann sogar Glück beim Muscheln sammeln haben. Denn hier werden öfters besonders große Muscheln an den Strand gespült und auch wenn man keine finden sollte, der Sonnenaufgang ist das frühe Aufstehen wert.

 

Startadresse:

 

       

 

Gelesen 2417 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.