Miami - Die Lifestyle Metropole

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Miami Beach Florida

 

Viele halten sie für die heimliche Hauptstadt Floridas. Miami, die größte Stadt im Süden nach Jacksonville und zweitgrößte Stadt des Sunshine State ist das Tor zu Lateinamerika und der Karibik.

 

Englisch ist zwar die offizielle Landessprache, doch ein Großteil der Einwohner/innen spricht spanisch. Miami liegt in der Mündung des Miami River, in der Key Biscayne Bay, die Teil des Atlantischen Ozean ist.

Die Stadt hat rund 420.000 Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von 143 Quadratkilometern. Vielen ist die Stadt mit ihren imposanten Hochhäusern und dem großen Kreuzfahrtterminal aus der Serie Miami Vice bekannt, die in den 80er Jahren über die Fernsehschirme flimmerte.
Die interessantesten Stadteile, die eine Besichtigung lohnen, sind das quirlige Coconut Grove mit seinen vielen Straßencafès und Restaurants, sowie Corals Gables mit seinen schönen Luxusvillen, teils im spanischen Baustil.
In Little Havanna, entlang der berühmte Calle Ocho, leben viele Kubaner. Sie bilden die weitaus größte Bevölkerungsgruppe in Miami.

 

Miami Beach

Sehen und gesehen werden, so lautet das Motto an der Flaniermeile und am Strand von Miami Beach.

Miami Beach ist auch unter den Namen South Beach bzw. der Abkürzung "Sobe" bekannt. Die populäre Fernsehserie "Miami Vice" aus den 80er Jahre trug zu einem sehr hohen Bekanntheitsgrad von Miami Beach dazu. Das Art Deco Viertel in South Beach zählt mit zu den Hauptattraktionen, neben den sehr langen Sandstrand.

Zwar findet man hier einen schönen breiten Strand und ein klares Wasser, aber in der Hochsaison ist hier viel los und man findet keine Ruhe.
Man ist hier immer mitten im Geschehen.



Aktivitäten:
In und um Miami gibt es einiges zu sehen.
Angefangen von dem bekannten Ocean Drive, den Stränden und den Hochhäusern.

Am besten sieht man die Skyline von Miami gegenüber des Kreuzfahrthafens. Es lohnt sich besonders dort abends hin zu fahren, da die Hochhäuser dann beleuchtet sind und die Skyline in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Besonders für Kinder loht sich der Metro Zoo, hier gibt es viele verschiedene Tiere zu beobachten.
Oder man macht eine besondere Tour durch Miami.
Miami Duck Tours bietet etwas anderes als die „normalen“ Touren, man fährt mit einem Amphibienfahrzeug durch die Stadt und sieht die bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Danach geht es mit diesem Fahrzeug direkt aufs Wasser.
Von hier aus sieht man nicht nur die schöne Skyline, sondern man fährt auch an den schönen Villen vieler Stars vorbei.

Essen & Trinken:
Da in Miami viele Kulturen aufeinander treffen, gibt es natürlich auch viele verschiedene Restaurants mit ihren persönlichen Spezialitäten.
Von der kubanischen Küche angefanen, über die mexikanische und Französische Küche, hier ist alles vertreten was das Herz begehrt.
Natürlich gibt es auch hier die bekannten Fastfood ketten.
Ein kleiner Tipp: wer direkt am Ocean Drive essen möchte, sollte besonders aufpassen. Hier ist vielleicht das Essen günstig, aber dafür zahlt man bei den Getränken umso mehr.

Nachtleben:
Wie in jeder großen Metropole gibt es auch in Miami eine Vielzahl von Bars und Clubs.
Das meiste spielt sich am South Beach ab.
Wer allerdings in die Clubs möchte, sollte nicht mit den üblichen Straßenklamotten erscheinen, hier wird stark auf das Erscheinungsbild geachtet.

Shoppen:
In Miami gibt es viele Möglichkeiten sein Geld los zu werden.
Am Ocean Drive entlang gibt es gute Shopping Läden von teuer bis günstig ist alles vertretren, aber es gibt auch in Miami einige Malls wo man güstig zuschlagen kann.

Übernachtung:

Hotel in Miami buchen

Klima:

In Miami herrscht fast das ganze Jahr ein tropisch warmes Klima.
Die beste Reisezeit ist März – Mai, da im Juni bis Oktober in Florida die Regenzeit ist.

Miami

 

Startadresse:

 

Tipps Inside

  • Bekannte Städte in der Nähe

    Hollywood

    Fort Lauderdale

    Key Largo

    Homestead

  • Sollte man gesehen haben

    Little Havanna - Die kubanische Kultur in Miami kennen lernen

    Art Deco Virtel - Der historische Bezirk von Miami mit vielen denkmalgeschützten Gebäuden

    Coconut Grove - Ein altes Künstlerviertel das mittlerweile zum Szenetreff geworden ist

    Ocean Drive - Hier ist das Motto "sehen und gesehen werden" - einfach in eins der Restaurants zum Abend setzten und die Leute beobachten

  • Ideal für Tagesausflüge

    Everglades - Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten die Everglades zu erkunden, ob zu Fuß, mit dem Fahhrrad oder z.B. bei einer Airboot Tour

    Key Biscayne - Sonne, Strand und Meer .... was will man mehr

    Fort Lauderdale - Unbedingt mit dem Wassertaxi die Kanäle in Fort Lauderdale erkunden

Unser Tipp
In Miami gibt es viel zu entdecken, ein Spaziergang durch "Coconut Grove" oder ein Shoppingausflug in die Aventura Mall mit 300 Läden. In Miamis Innenstadt findet ihr zudem eines der größten Juwelierviertel der USA.

 

Tipps für Kids
Duck Tours in South Beach, mit dem Amphibienfahrzeug durch Miami.

 

       

 

Gelesen 4003 mal

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.